Leif_in_Concert_Standfoto_04.jpeg

STORY

„Leif in Concert – Vol.2“ - Der zweiteste erste Teil aller Zeiten.
In einer kleinen Jazzkneipe irgendwo in Deutschland hilft die bezaubernde Lene anderen Menschen, ihre Träume zu verwirklichen. In einer Welt zwischen Bühne und Bar, wo andere Gesetze gelten und jeder Teil der Familie ist. Die Menschen dort unten sind verzweifelt, vergnügt, verwirrt und verwegen und machen jede Nacht zu einer wilden Mischung aus Drama, Komödie und Musik. Und Lene ist immer irgendwie Teil davon, ist Freundin und Verbündete jener seltsamen, zwischen Wasser, Bier und Schnaps umherirrenden Gestalten. Die Weisheiten und Erkenntnisse ihrer Gespräche sind durchweg Zeugnisse des Staunens und Scheiterns, die in ihrer Leichtigkeit nicht weniger als das Leben widerspiegeln. Ein Leben, das in jeder der, in die Handlung eingewobenen Episoden irgendwie mit Träumen, Musik und der erfrischend lebendigen Figur Lenes verknüpft ist. Egal ob es dabei um Luftgitarren, Smartphone-Apps, Käfer, Tod, Erfolg oder Krankenversicherungen für Papageien geht.

Und während die sympathische junge Frau für jene andere Menschen da ist, ihnen eine Bühne bietet und ihnen auf ihren Weg hilft, muss sie im Laufe eines Tages und einer Nacht ihren eigenen finden. Denn auch Lene hat einen Traum: das von ihr organisierte Konzert des dänischen Musikers Leif, der sich Poorboy nennt und der an eben diesem Abend auftreten soll. Dieser Traum aber stellt sie bald vor schwierige Entscheidungen, bei denen weder ihre guten Ratschläge noch ihre eigenen Vertrauten ihr weiterhelfen können ...

 

PRODUKTIONSNOTIZ

Die Idee war es, mit „Leif in Concert - Vol.2” einen „Film mit Freunden” zu machen. Wir hatten ein kurzes Zeitfenster für die Produktion und den großen Wunsch, viele unserer bisherigen Weggefährten durch die Filmwelt und Freunde zusammenzubringen und einen Film über unseren Lieblingsort zu drehen: die Stammkneipe, diese Bar, die jeder kennt, das verlängerte Wohnzimmer, wo Du Dich zu Hause fühlst, wo Du sein kannst, wie Du bist.

Um einen guten Film zu machen, braucht man kein Millionenbudget.
Mit guten Ideen, Enthusiasmus, Kreativität und Beharrlichkeit gelang es uns viele Menschen für unser Projekt zu begeistern,
Ko-Finanziers, Sponsoren, Crowdfunder, Mit einer kreativen Finanzierung ohne Sender, Förderung und Verleihgarantie haben wir „Leif in Concert - Vol.2” in nur drei Monaten Vorbereitung und in 17 Drehtagen umgesetzt.
Es war ein Geschenk, so frei arbeiten zu dürfen, mit Menschen, die wir mögen und deren Talent wir bewundern, ohne Schnick Schnack. Eine Rückbesinnung auf das, was Filmemachen für uns zur Leidenschaft macht. Es geht nicht um den größten Fuhrpark an den ausgefallensten Motiven oder um die dicke Limo für Regisseur und Schauspieler. Es geht darum, eine Geschichte zu erzählen und um das Glück, mit Menschen die man mag, an etwas zu arbeiten, was einem wichtig ist.

Und falls Sie sich fragen, warum der Film „Vol.2” heißt...
Wir bringen zuerst Teil 2 der Geschichte ins Kino. Die Vorgeschichte „Leif in Concert - Vol.1” wird noch erzählt werden.

Technische Daten

Länge: 114 Minuten

Bildformat: 1:2,35 cinemascope, Farbe

Sprache: Deutsch

FSK: ohne Altersbeschränkung

Produktion

Lischke & Klandt Filmproduktion GbR

Markgrafendamm 24, Haus 17, 10245 Berlin, DE

Tel: +49 - (0)30 - 983 984 83

E-Mail: freunde@leifinconcert.de

Verleih

missingFILMs 
Boxhagener Str. 18, 10245 Berlin, DE
Tel: +49 - (0)30 - 28 36 530
E-Mail: verleih@missingfilms.de

https://missingfilms.de

Presseagentur

Zoom Medienfabrik

Suarezstrasse 62, 14057 Berlin, DE
Tel.: +49 - (0)30 - 31 50 68 68
E-Mail: office@zoommedienfabrik.de

http://www.zoommedienfabrik.de

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis